PriWeb-Browser fiese Geldmasche

Das könnte Sie auch interessieren...

3 Antworten

  1. Abelssoft sagt:

    Hallo in die Runde. Disclaimer vorweg: Ich bin Mitarbeiter von Abelssoft und gehe auf ein paar Dinge näher ein, die unserer Meinung nach etwas verzerrt dargestellt sind. Wir bitten um Verständnis, dass wir hier nur einmalig antworten können.
    1) Angebot gilt seit 24.06.: Es ist richtig, dass die Höhe des Angebots nicht einmalig ist. Das behaupten wir aber auch nicht. Vielmehr bieten wir unseren Kunden den Rabatt von 60% in unsregelmäßigen Abständen für einen begrenzten Zeitraum an. Das ist ein ganz normales Vorgang und findet sich in AppStores, bei Gutscheinseiten und bei fast jedem Spiele- oder Softwarehersteller.
    2) Warum soll ich PriWeb nutzen, wenn es kostenlose Alternativen gibt? Antwort: Es kam in den vergangenen Jahren immer wieder vor, dass Browser-Plugins von Drittherstellern bei Chrome, Firefox und Co. Sicherheitslücken ausgenutzt haben um so Passwörter oder andere Daten von Nutzern zu erbeuten. PriWeb schiebt dem einen Riegel vor indem keinerlei andere Software von Drittanbietern installiert werden kann. Zudem kann man vom Bezahlprozess bis zum Surfen völlig anonym bleiben. Wenn ein Nutzer es wünscht, wissen nicht mal wir, dass es ihn gibt.
    Die Preise, die wir ansetzen, unterliegen einer internen Kalkulation, da wir neben den Entwicklungskosten ebenfalls für den von unseren Kunden verursachen Surftraffic Geld für die Bereitstellung der Anonymisierungsserver zahlen müssen. Daher können wir den Vorwurf einer „fiesen Geldmasche“ oder „Abzocke“ nicht nachvollziehen. Im Gegenteil: Derzeit prüfen wir, ob wir ein anderes Bezahlmodell finden können, dass den Surfgewohnheiten der meisten Kunden mehr entgegen kommt und so für sie günstiger wird.

    • beluga59 sagt:

      Wir danken für diese Stellungsnahme aus dem Hause AbelsSoft..
      Der Titel wird in unserem Artikel SELBER dahingehend wiederlegt, dass wir den Preis als solches nicht in Frage stellen, lediglich die immer wieder auftauchenden Aktionen. Der Dumme ist, wer nicht in dieser Zeit die erste Installation macht.
      Abzocke können auch wir keine finden, diese wäre gegeben, wenn der Preis zu hoch angesetzt wäre, dies ist lediglich bei Surfen der Fall, die via diesem Browser auf Spieleseiten oder Magazinen herum geistert. Wenn so 20 oder 40 Euro anfallen im Monat bez. bis 500 im Jahr, dann ist der Preis wirklich zu heiss. Ein anderes Preismodell wäre also wünschenswert. Testen sie mal die MSN Seite, hier kriegen sie innerhalb einer halben Stunde, durch die vielen Videos und anderen verlinkten Beiträgen schnell 4 bis 6 GB. Von Youtube etc. wollen wir hier gar nicht reden.

      • Abelssoft sagt:

        Danke für die differenzierte Auseinandersetzung. Die Anregungen nehmen wir an und werden sie intern besprechen.
        Noch ein letztes Wort zu den Videos. Ja, Videos sind aus „Kostensicht“ eine Herausforderung für Nutzer und auch uns, da wir für den Traffic ebenfalls Geld zahlen. Unseren preissensiblen Nutzern raten wir an dieser Stelle zu prüfen, ob sie auch bei jedem Video anonym sein müssen / wollen. Bei unkritischen Videos kann man die Tarnkappe auch deaktivieren. Dann wird kein Datenguthaben verbraucht.
        Viele Grüße und alles Gute, das Abelssoft-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.