Archive for January, 2011

Neu Masche mit 039 (Italien) Nummern

Thursday, January 27th, 2011

Wie uns heute ein Leser informiert, sind im Augenblick Anrufe aus Italien, nicht nur für Haustierfutter gängig. Es wird mit der selben Nummer immer wieder angerufen, immer nur kurz wird 2 bis 3 läuten gelassen und dann aufgehängt. Unser Leser hat am 25. Dezember einer Nummer zurückgerufen, da er auch Verwandte in Italien hat, und landete auf einem Infoband in italienisch gesprochen.  Wie er beschreibt hat er keine 2 Minuten zugehört und aufgelegt. Die Überraschung kam nun gestern mit der Post 39,50 Euro hat dieser Anruf gekostet.

Da der Leser heute eine Anzeige und eine Klage gegen unbekannt aufgegeben hat, kann/darf er uns keine weiteren Infos geben. Seine Ermahnung und anscheinend auch die vor der örtlichen Polizei:

Niemals einer unbekannten Nummer aus Italien und Spanien zurückrufen!!!

Mehr Information hier >>>

Wir bleiben am Ball, oder jemand von euch hat hier mehr Informationen.

Folgende Nummern sind hier im Augenblick aktuell:

+390813816061
+390355099785
+390813289783
+390492109701
+390104211240
+390689496000
+390118316066

(Danke Pam)

 

Richtiges Verhalten bei Forderungen

Friday, January 21st, 2011

Ein Beitrag von Beluga59 editiert am 11. August 2011

In vielen Blogs und Foren, ja selbst Verbraucherschutz-Organisationen, findet man die Information, dass man bei unberechtigten Forderungen gar nicht erst reagieren soll, oder erst auf einen Mahnbescheid. Viele nehmen dabei Projekte wie Outlets.de nicht einmal ernst.

Wir finden diese Haltung nicht in allen Fällen als gegeben an und Sie können sich viel Ärger ersparen wenn Sie richtig reagieren. Sehr oft haben Verbraucher sich genau an dies gehalten. Mit jeder Mahnung, Androhung usw. aber auch immer mehr Angst bekommen und viele, ja tausende, bezahlen dann doch, wenn mit Klage oder SCHUFA gedroht wird. Davon leben die Abzocker und deren verbündete Inkasso-Institute und dies mehr als gut. Neben der ZI (Zentrale Inkassostelle Mainz) und der DOZ/DZ (Deutsche Zentral Inkasso Berlin) kommen nun auch immer mehr solcher kleinen Institute, die Abzocker Forderungen eintreiben. Selbst eine Kanzlei hat sich spezialisiert die “säumigen” anzurufen und mit unüblichen Druckmitteln zur Zahlung zu bewegen.

(more…)

Richtiges Verhalten bei Forderungen

Friday, January 21st, 2011

In vielen Blogs und Foren, ja selbst Verbraucherschutz-Organisationen, findet man die Information, dass man bei unberechtigten Forderungen gar nicht erst reagieren soll. Wir finden diese Haltung nicht in allen Fällen als gegeben an und Sie können sich viel Ärger ersparen wenn Sie richtig reagieren.  Sehr oft haben Verbraucher sich genau an dies gehalten, mit jeder Mahnung, Androhung usw. aber auch immer mehr Angst bekommen und viele, ja tausende, bezahlen dann doch, wenn mit Klage oder SCHUFA gedroht wird. Davon leben die Abzocker und deren verbündete Inkasso-Institute und dies mehr als gut. Neben der ZI (Zentrale Inkassostelle Mainz) und der DOZ/DZ  (Deutsche Zentral Inkasso Berlin) kommen nun auch immer mehr solcher kleinen Institute, die Abzocker Forderungen eintreiben. Selbst eine Kanzlei hat sich spezialisiert die “säumigen” anzurufen und mit unüblichen Druckmitteln zur Zahlung zu bewegen.

Dabei werden immer wieder Druckmittel die vor keinem Gericht ausreichen, angegeben. Die IP-Adresse sei aufgezeichnet, es bestehe eine Bandaufnahme usw.

Die IP – Adresse ist schon lange kein Beweis (im einzelnen) mehr. Die Bandaufnahme hat nur dann eine Wirkung, wenn erstens das GANZE Gespräch aufgezeichnet wurde und darin enthalten ist, das der Angerufene ein Produkt/Abo etc. bestellt das XX Euro/Franken kostet und mit dem Einzug von Fr. XX einverstanden ist. Alle anderen Gesprächsaufzeichnungen verlieren ihre Wirkung bei einem Prozess vor Amtsgericht. Wurde während dieser Aufzeichnung nicht explizit darauf hingewiesen (und aufgezeichnet) dass man mit der Aufzeichnung einverstanden ist, verliert die ganze Aufzeichnung vor jedem Gericht in der EU und der Schweiz, ihre Wirkung.

In der Schweiz sind Gesprächsaufzeichnungen wohl zugelassen, werden aber nicht als Beweislast alleine geduldet. In der Schweiz und Deutschland gilt die Speicherung der IP-Adresse mit ZEIT nicht als Beweis.

Doch wie verhält man sich richtig bei einer unberechtigten Forderung?

Wir werden hier nun laufend abgeklärte Berichte und Mustertexte anbieten. Stand 22.2.2011

- ich habe nie willentlich einen Vertrag mit diesem Anbieter abgeschlossen >>>

- ich habe mich angemeldet aber nie ein Bestätigungs-Mail erhalten/angeklickt >>>

- Sun Star Opfer die mit der GewinnAustrageMasche Betrogen wurden (Vorerst BEZAHLT NICHTS) >>> (folgt)

- Sun Star Opfer die mit der “Sie haben gewonnen wir brauchen nur Ihre Kontoangaben Masche” Betrogen wurden >>>(folgt)

- ich habe mich angemeldet eine Mail bestätigt und möchte Widerrufen (14 – 30 Tage danach) >>>

- ich habe mich nie auf einer solchen Seite angemeldet >>> (folgt)

- ich habe mich angemeldet aber nicht gewusst, dass ich damit ein kostenpflichtiges Abo abschliesse >>>

- ich habe mich angemeldet aber keinen Kostenhinweis gesehen. Nun erhielt ich eine Rechnung >>>

- ich habe mich angemeldet und möchte meine Angaben bei diesem Anbieter löschen/sperren lassen >>> (folgt)

- ich erhalte Mahnungen und Klage - Androhungen (letzte Aufforderung) >>> (folgt)

- ich erhielt ein Telefonat von einer Anwalts-Kanzlei und wurde zur Zahlung angemahnt >>> (folgt)

- ich habe das erste Beitragsjahr bezahlt nun folgt eine Folgerechnung >>> (folgt)

- ich erhielt einen (gesetzlichen) Mahnbescheid (mit der Post/Eingeschrieben) >>> (folgt)

- ich habe vor Amtsgericht verloren. Meiner Klage wurde nicht statt gegeben >>> (folgt)

- ich habe mich aussergerichtlich mit XX geeinigt >>> (folgt)

- kurioses und unverständliches >>> (folgt)

Sparkasse lehnt Konto Antrag ab

Monday, January 17th, 2011

Und wieder gewinnen die Kleinen. Wenn alle den jeweiligen Banken schreiben, können die lieben Inkasso-Firmen, die ausschliesslich von Abzockerseiten leben, keine Gelder mehr eintreiben. Ob es sich hier um iContent und Ihre lieben Eintreiber handelt steht zwar offen, aber einen hat es wenigstens erwischt.

BRAVO SPARKASSE FRANKFURT, dafür gibt es die Rose 2011 >>>

0308506120 agressives Verhalten

Monday, January 17th, 2011

Nicht aufs Display geachtet erhalte ich heute innerhalb 5 Minuten von

0308506120 sowie 0341414527, beim ersten soll ich an einem Gewinnspiel teilgenommen haben, bei 2 wollte man mir das Lotto schmackhaft machen. Beide Anrufer hatten Informationen von uns die nur über einen Wettbewerb von XX kommen konnten. Dort haben wir uns mit XX YY1 bzw. XX YY2 angemeldet und diese Personen  wurden beim Anruf  gesucht.
Somit sind die Ziele dieser beiden GEWINN-SUPERHELDEN -Anbieter auch klar.
Die Adressen werden verkauft und darum findet man auf der ersten Seiten der Anmeldung auch keine Angaben zum Zweck der Anmeldung. Dieser wird mit “Gewinnen” oder “Testpersonen gesucht”, so verschleiert, dass niemand an einen Adresshändler denkt.
Sollten Sie sich also Angemeldet haben und nun auf Kostenfolgen hingewiesen werden, melden Sie sich bei uns, wir können so beweisen, dass beide Angebote unseriös genug sind, um Forderungen  einzutreiben.
Wir wollen hier festhalten, das beide Firmen sich laut Rechtsprechung nicht strafbar machen, noch nicht. In Österreich und der Schweiz sind aber in dieser Richtung Initiativen vorhanden.

*** 14.2.2011:// Edit – Wir mussten in diesem Beitrag die Namen entfernen.

Sind Sie von einer dieser beiden Nummern zu einem Wettbewerb oder einer Teilnahme bei einem LOTTO-Spiel aufgerufen worden, bitten wie Sie und dies zu melden. Bitte nicht hier im BLOG sondern an info@beluga59.com. Danke

Dennise Reimann der iPhone Verschenker

Sunday, January 16th, 2011

Ja er schenkt Ihnen ein iPhone, zumindest behauptet er dies auf der ersten Seite seiner Homepage und den Spam-Mails die er versendet. Nach kurzer Anmeldung erhalten Sie eine Mail mit der Sie dann etwas aktivieren. Was weiss nur der Dennis.  Denn nun erhalten Sie gleich ein weiteres Mail, er erzählt was von Erotic und Spielcasino und will Sie auch gleich anmelden. Aber wo ist denn nun das iPhone G4?? Doch diese Masche ist nicht nur einfach ein Spam-Mail, es steckt System dahinter.  Ein System sie zu weiteren Anmeldungen in anderen Online-Casino etc. anzumelden. Des weiteren müssen Sie Ihre Konto-Daten angeben, wenn sie nach System-Reimann nach dem ersten Besuch etwas Geld gewonnen haben. Nun sind Ihre Daten komplett, neben Anschrift, Geburtstag etc. sind auch die Bankdaten hinterlegt. Verbunden mit ihrer aktuellen E-Mail.

(more…)

Kaum zu glauben, Reinfall pur bei Handytest

Friday, January 14th, 2011

Es ist noch keinen Monat her, da konnten wir der Familie X helfen aus der Zahlungspflicht bei Outlets.de raus zu kommen. Ein weiteres Projekt bei Firstline war offen, konnte mit viel Aufwand ebenfalls storniert werden. Und nun.

Gestern erhielten wir von Frau S. folgendes Mail

(more…)

Gratis iPhone Testen. Der Betrug geht weiter

Wednesday, January 12th, 2011

Täglich kommen sie nun an, die Mails und sogar Link-Werbungen auf namhaften Seiten für Test oder Gratisprodukte. Um nun vor allem Jugendliche in die Falle der Adress-Händler zu locken, kommt man mit iPhone und den neuen Nokia Geräten, nur anmelden und schon bekommt man immer die neusten Handys ohne zu bezahlen zum “Testen?”.

Glauben Sie daran??? Bevor Sie auf die AGB aufmerksam gemacht werden, geben Sie schon diverse Daten von sich Preis, Mail, Geburtstag usw. mit diesen Daten lässt sich schon Geld verdienen, auf der Folgeseite dann der Hinweis auf die monatlichen Kosten etc. Auch wenn Sie hier abklemmen, sind Ihre wichtigsten Daten bereits vorhanden und gespeichert.

Was man mit diesen Anstellen kann zeigen Projekte wie FIRSTLINE… (more…)

Die neue Masche der Zentralen Inkasso

Sunday, January 9th, 2011

Sie lernen schnell, passen sich jeder Situation neu an, nehmen Teile eines Gerichtsbeschlusses und stellen diesen so dar, dass sie den Leser schocken auch wenn diese Urteile nichts mit dem vorliegenden Fall zu tun haben. Die Zusammenhänge von solchen Urteilen und der Zahlungspflicht die sie einem aufschwatzen wollen, kennen aber nur die Inkassounternehmen selber.

Neu versenden die Meister des Inkasso Büros eine Forderung ohne irgendwelche weiteren Hinweise an die “Schuldner” , einige Wochen/Tage später folgt die zweite Forderung als weitere Mahnung mit dem Hinweis, man habe auf die Forderung vom XX.xx.xxxx ja nicht reagiert und somit der Forderung nicht widersprochen bzw. dieser zugestimmt.

Glaubt nicht an diesen weiteren Versuch der Verängstigung. Wo kein Grund einer Forderung besteht, muss nicht reagiert werden. Somit ist das erste Schreiben nicht eine offizielle Forderung des Inkasso-Büros, sondern eine weitere unberechtigte Forderung für einen nie abgeschlossenen Vertrag. Damit ist auch klar, dass das weitere Schreiben keine Wirkung haben kann. Aber wir sind jetzt schon überzeugt davon, dass ein Amtsgericht dieser neuen Art des Betruges zustimmen wird.

Eine Forderung erwächst , nach einer Lieferung oder dem Abschluss eines willentlich eingegangenen Vertrages. Da die meisten Abgezockten aber keinen solchen Vertrag eingegangen sind, oder vorsätzlich oder auch nicht, zu wenog gebührend auf die Kostenpflicht/Abo etc. hingewiesen wurden, entstand weder einer Lieferung noch ein Vertrag zwischen den Parteien. Somit gibt es auch keine gerechtfertigte Forderung von wem auch immer, und so muss einer solchen auch nicht widersprochen werden.

Fazit, auch die neuen Schreiben verpflichtet niemand der zu unrecht in ein solches Abo/Vertrag geraten ist zur Bezahlung.

Nivea Abzocke mit Gewinnspiel / Gratismuster

Sunday, January 9th, 2011

Seit einigen Tagen erhalten viele Leser Mails von einer Firma Media ZT Inc. aus Mexiko. Erinnerungen werden wach an die FIRSTLINE-Betrügerei

Aufgemacht wie ein GRATISMUSTER/Produktetest des Nivea for Man Cool Gel werden den Interessenten NAME, ADRESSE, Telefonnummer, Geburtstag und so weiter abgefragt. Mit dem Hinweis man bekomme noch ein Telefon bei dem man die Teilnahme am TEST (ACHTUNG) bestätigen müsse.

Herzlichen Glückwunsch  ,

(more…)