Archive for October, 2010

Niko-Stop- wieder aktiv

Wednesday, October 27th, 2010

Es war im Jahr 2007 als ganzseitige Inserate die Raucher verblüfften, da soll ein Mundspray innerhalb 24 Stunden zum Nichtraucher führen. Niko-Stop nannte es sich damals.

Niko-Stop / Stop-It soll mit natürlichen Kräutern und ätherischen Ölen das Verlangen nach dem Glimmstängel stoppen. Das zu 49 Franken / 36 Euro angebotene Spray konnte nicht im Fachgeschäft oder Apotheke, sondern nur über den Versandhandel angefordert werden.

Mit Berichten von Nichtrauchern, die nach dem Gebrauch innert kürzester Zeit aufgehört haben, wurden die Raucher verleitet, dass Spray zu kaufen. Nach Beiträgen im TV und auch in anderen Medien, die die Wirkung mehr als nur in Frage stellten, wurde es ruhig um das Wunderspray,  das aus Alkohol, Minze und den Duftstoffen Limonene und Linalool zusammen gerührt wird.

Nun aber erscheinen wieder Werbungen für das selbe unveränderte Produkt.

(more…)

PayPal Betrug

Monday, October 25th, 2010

Vorsicht, einmal mehr versuchen Gauner an Ihren PayPal Zugang zu gelangen.

Ein mit Fehler bestücktes Mail, soll euch zum einloggen auf einer gefälschten Seite verlocken. Dabei kommt folgendes Mail an Euch und bringt Sie auf eine wirklich echt wirkende Seite, die der von PayPal ähnlich scheint, (more…)

Outlets.de angepasste Briefe Widerruf und Widerspruch

Wednesday, October 20th, 2010

Nach den unzähligen Mails, den vielen Hilfen die wir euch geben konnten haben wir nun zusammen mit unserer Rechtsabteilung 3 Briefe erstellt, die angepasst für Outlets.de bzw. Icontent Wirkung haben.

Nachdem unsere Foren innerhalb weniger Wochen, mehrmals und auf seltsame Weise die Daten verloren haben, haben wir uns nun auf ein sicheres Forum begeben. Gleichzeitig veröffentlichen wir die Briefe auch auf unserem J- Brett >>>

Alle 3 Schreiben können in Deutschland, Österreich und der Schweiz/Fürstentum Liechtenstein benutzt werden und sind Rechtskräftig.

Outlets.de Widerruf innerhalb der 14 tägigen Frist >>>

Outlets.de Widerruf nach der 14 tägigen Frist >>>

Outlets.de Widerspruch nach Rechnung, Mahnung oder Mahnbescheid >>>

Outlets.de Widerspruch nach gesetzlichem Mahnbescheid/Zahlungsbefehl >>>

outlets.de Anzeige bei der Polizei (folgt)

Wer einen Beitrag lesen will, wo klipp und klar gegen das bezahlen von Forderungen der Outlets.de geschrieben wird, geht auf DIESE Seite.

Quelle Bild. Pixelio.de >>>

Die Verbraucher siegen…

Tuesday, October 19th, 2010

Ist es den die Möglichkeit, nach Jahren wird am Fernabsatzgesetz gebastelt, und dieses Mal zugunsten der Verbraucher. Endlich sollen bei kostenpflichtigen Seiten, bei Abos und Verträgen die Kosten in der Anmeldung und einer elektronisch verfassten Mail angezeigt werden. Dies wenigstens in Deutschland und der Schweiz.

Somit wären Kostenhinweise irgendwo auf einer Seite verboten, oder führen zu keinem rechtsgültigen Vertrag. Die Bestätigungsmail darf bei anfallenden Kosten nicht mehr auf die AGB oder Kosten hinweisen, sondern diese müssen in dieser MAIL visuell sichtbar und im ganzen Umfang angegeben werden. Dass ist der Tod aller Abzocker und Abo Fallen und endlich ein Schritt für den Verbraucher.

Aber wie lange wird wohl am Gesetzestext gearbeitet? Vergehen hier Monate oder Jahre, müssen noch tausende Bürger bezahlen, was sie nicht wollten?

Wir hoffen nein und dass hier mal die Wichtigkeit erkannt wird. Schliesslich können Steuererhöhungen und Abgabenerhöhungen der Ämter auch innert Monatsfrist beschlossen werden. Aber wir wissen alle, eine Gesetzesentwurf bzw. ein Anfrage zur Änderung, kann lange, sehr lange dauern.

 

Mehr Information dazu findet ihr hier >>>

Wir sind im Rückstand

Sunday, October 17th, 2010

Liebe Leser

Leider sind wir in dieser Woche sehr stark in Rückstand gekommen, dazu wollten wir noch unseren Baukasten für den persönlichen Brief fertig stellen. Diese mussten aber zuerst von unserer Rechtsberatung abgesegnet werden.

Dazu kamen nun unendlich viele Mail. Da wir alle persönlich beantworten wollen, und wir dies alles in unserer Freizeit machen, gab es nun einen kleinen Stau. Bitte verzeiht wenn Eure Mail nicht innerhalb 24 Stunden beantwortet wird, aber seit versichert es bekommen alle ihre Nachricht noch zugesandt. Seit Opendownload und Reisetester  hatten wir nicht mehr einen solche Mengen von Anfragen.

Schaut auch ganz oben unter Outlets und DEIN RECHT, dort werden schon viele Antworten zu Euren Fragen gegeben.

Gleichzeitig möchten wir Euch einen Beitrag nahe legen, der die Befangenheit eines Richters hinterfragt. Es geht in diesem Beitrag wohl um Jürg Kachelamann, aber er veranschaulicht wie in Deutschland RECHT gesprochen wird. >>>

Besten Dank für Eure Treue an unserem Blog und einen guten Wochenstart

Outlets.de nicht zahlen !

Sunday, October 10th, 2010

Die  DIZ schreibt die Säumigen im Fall outlets.de an. Sie legt der Mahnung das Urteil des Amtsgericht Witten bei, obwohl dieses Urteil überhaupt nichts mit einer Zahlungspflicht zu tun hat. Lesen Sie bitte die Beiträge dazu in diesem oder einem anderen der zahlreichen Blog(s). Sollte gar ein Rechtsanwalt (Kanzlei)  Hoeller anrufen, lachen Sie die Dame oder den Herrn einfach aus.

Hier nochmals der Aufruf, von uns.

Bitte bezahlt die Rechnung von Outlets.de oder die Forderung durch die DIZ nicht.

Nehmen Sie sich Zeit und betrachten das folgende Video >>>

Dies ist kein Aufruf zum Boykott,… (more…)

Mercedes oder 4300 Euro gewonnen?

Wednesday, October 6th, 2010

Die Verbraucherzentrale Brandenburg teilt mit:

..und wieder “gewinnen” die Brandenburger ohne Ende: Viele berichten der Verbraucherzentrale derzeit über Anrufe von einer Anwaltskanzlei Hammerschmidt, Dupont und Pyrmof aus Dresden oder einem Notar Dr. Krüger aus Potsdam, die den Gewinn von 4.243 Euro oder einem Mercedes ankündigen.

(more…)

Urteil von Witten für Opfer entkräftet

Monday, October 4th, 2010

Liebe Leser

Haben auch Sie eine neue Mahnung von Outlets oder iContent erhalten. Beigelegt ein Urteil des Amtsgerichtes Witten. Werden Ihnen weiterhin Rechtsanwaltskosten und unerlaubt SCHUFA Eintrag angedroht.

Lachen Sie darüber. Das Amtsgericht Witten hatte nichts dergleichen zu entscheiden. Noch das ein Vertrag zustande gekommen ist noch dass eine Zahlungspflicht vorliegt.

Das Amtsgericht Witten hatte zu entscheiden ob und nun lesen Sie genau

…eine aktive “Täuschungshandlung” des Angeklagten vorliegt oder nicht und ob die Anwaltsgebühren des Klägers erstattet werden müssen.

(more…)

Nun Mahnen sie wieder

Saturday, October 2nd, 2010

Verrückt was die Urteile in Witten und Frankfurt am Main ausmachen. Die beiden grossen bekannten Inkasso-Unternehmen(ZI/DZ) scheinen wieder Hoffnung zu schöpfen. Alleine die Information-Seiten bei uns über  Firstline und outlets.de haben unserem Blog viele Leser beschert und uns viele E-Mails (siehe Grafik) gebracht. Aber vorweg, das Urteil von witten hat nichts, aber auch gar nichts mit einer Zahlungspflicht zu tun obwohl die Eintreiber uns dies nun suggerieren wollen.

(more…)