Archive for January, 2010

Niederland verschenkt 2,5 Millionen

Thursday, January 28th, 2010

Und wieder kreisen Email mit Gewinn-Benachrichtigungen, diesmal sind es 2,5 Millionen USD.

Geschickt der Absender www.lotto.nl und auch als Copyright wird The Netherlands National Lottery Inc wird angegeben.

aber wir denken es ist an der Zeit, dass solche Emails niemand mehr für voll nimmt und sie dorthin verschoben werden wo sie hingehören.

Die Texte kommen in etwa so daher…

EU INTERNATIONAL LOTTO AND GAMING CORPORATION.

LAAN VAN HOORNWIJCK 55

2289 DG RIJSWIJK

THE NETHERLANDS

www.lotto.nl

Dear Internet User,

This Email is to inform you that you emerged a winner of the sum of $2,500,000.00USD with the following numbers attached Ref Number: PW 9590 ES 9414,Batch Number: 573881545-NL/2009 and Ticket  Number: PP3502 /8707-01 on our online draws which was played on the year 2010.

For further Information about your Winnings,contact your Lottery Claims Officer with the following contact Address Below.

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Mr.VAN HOFFMAN

Tel:0031-684-455-145

Fax:0031-847-375-060

EMAIL:nl_vanhoffman1@aol.nl

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

You will provide him with the following information:

You are advised to call the Claims agent for confirmation or provide the following information for processing the payment of your cash award.

DATA PROFILE

Names:

Telephone/Fax number:

Nationality:

Age:

Occupation:

Winning Reference Number:

Identification I D:

Congratulations! Thank you for being a user of the World Wide Web.

Yours Faithfully,

KATHY VERO

http://www.lotto.nl/

Lottery Coordinator.

Copyright © 2010 The Netherlands National Lottery Inc.

Jedes 2 Mail über Haiti ein Spam

Wednesday, January 27th, 2010

26. Januar 2010

Es ist beschämend aber die Gauner im Internet kennen keine Grenzen, bereits  jedes 2 Email das im Spam endet, ist ein Spenden-Aufruf für die Opfer des Erdbebens in Haiti. Organisationen werden in diesen Schreiben erwähnt, die gar nichts wissen von einer solchen Firma oder einer solchen Spendenaktion. Da werden Texte vom roten Kreuz zitiert, nur um den verlogenen Inhalt, glaubhafter zu machen.

Darum hier nur einen Tipp. Absender von Gmx, msn, yahoo etc. können sie getrost gleich löschen. Offizielle Stellen gibt es im Augenblick keine die via Email zur Spende aufrufen. Es gibt auch keine “Hilfe für Kinder” in Haiti, auch das Werk “Gotteskinder” gibt es nicht im Zusammenhang mit diesem Unglück. Die Mails und die Konten sind in betrügerischer Absicht versandt. Noch frecher der Aufruf von spenden.uk die selbst das Logo einiger Organisationen in ihren Emails unterbringen.

Spenden sie dort, wo ihnen die Organisation bekannt ist, alles andere ist eine Spende in den Untergrund.

iPhone: Vorsicht vor Phishing-Attacke – PCtipp.ch – News

Tuesday, January 26th, 2010

{{desc}}

via iPhone: Vorsicht vor Phishing-Attacke – PCtipp.ch – News.

Top-of-Software.de und wieder rufen die Gauner

Tuesday, January 12th, 2010

Wenn andere Blogs derart gut recherchieren wie in diesem Fall der Blog von Abzocknews.de dann schenken wir uns die Arbeit.

Für die Mails die wir von Euch erhalten haben, bedanken wir uns, möchten Euch aber auf die folgende Seite weiter leiten.

Infos über Top-of-Software.de und der Antassia GmbH

Zusammenfassend ist zu sagen, Sie müssen nichts bezahlen.

Abzocker auf Platz 1

Friday, January 1st, 2010

Die Schweizer Zeitschrift  “Der Beobachter” hat auch dieses Jahr Firmen gekürt, die es verdient haben erwähnt zu werden. Nein nicht als Vorbild oder gar im Guten, man verteilt eine Gurke für den Prix Blamage.

Dieses Jahr wurde nicht eine Firma als solches, sondern die ganze Bande der Internet-Abzocker gekürt. Die Schummel-Bande rund um Opendownload.de, 1000gratissms.de, Routenplaner-online.de und auch einzelne Personen wie Olaf Tank und den Gebrüder Schmidtlein verursachten beim obigen Verlag am meisten Anzeigen.

Nicht viel besser hat zum wiederholten male die Cablecom (Kabelfernseh-, Telefonie- und Internetanbieter in der Schweiz) abgeschnitten, die wohlweislich ihren Namen geändert hat und nun dann unter dem Namen UPC vieles besser machen möchte.

Sunrise mit ihren 1000 falschen Rechnungen, Aufschaltungen die nicht klappten und die fast  unlautere aggressive Anwerbung von Neukunden sowie  schlechtem Service usw. durfte den letzten Platz auf dem Treppchen einnehmen.

Aber auch der 3 im Bunde, die Swisscom ist nur knapp dahinter, bis dann ein Inkassounternehmen mit dem wohlklingenden Namen Intrum Justitia die mit ihrer unzimperlichen und fast schon an Nötigung grenzenden Art (Telefon und Briefterror), der Geldeintreiberei, viele Freunde gefunden hat.

Wir gratulieren den Firmen zu ihrer verdienten Auszeichnung, einzig den Preis an die Swisscom können wir nicht ganz verstehen, diese Firma unternimmt wirklich alles, um den Service in jeder Hinsicht zu verbessern, aber die langen Wartezeiten, ungeschultes Personal und immer wieder falsche Positionen auf Rechnungen werden wohl dazu beigetragen haben, auch wir, eine kleine Firma, hatten alleine dieses Jahr 5 Beanstandungen. Dilemma

den ganzen Bericht vom Beobachter können Sie hier lesen >>>